Model.ShowBackToRefferer = false

Wenn es um künstliche Intelligenz und RPA geht, entwickelt sich die Industrie schneller als je zuvor. Neue, intelligentere Software drängt immer häufiger auf den Markt. Unsere Entwicklungsteams bei Kofax haben Überstunden gemacht, um Dinge wie maschinelles Lernen und die Verarbeitung natürlicher Sprache in unsere Produkte zu integrieren, um die Kluft zu verkleinern zwischen dem, was Unternehmen heute als RPA betrachten, und dem, was die KI uns in Zukunft zu bieten hat. Mit der Version Kofax RPA 10.4 wurden drei spezifische Fähigkeiten in den Vordergrund gerückt, die nur der Anfang dessen sind, worauf wir mit Intelligent Automation abzielen. Lesen Sie weiter, um Details zu ihnen im Einzelnen zu erfahren, oder besuchen Sie hierzu unser Webinar What's New in Kofax RPA (Neuerungen bei Kofax RPA).

  1. Integration von OCR und Dokumententransformation – Wir übernahmen die CDA-Funktionen (Cognitive Document Automation) direkt in Kofax RPA, damit die Softwareroboter Dokumente bereits unmittelbar im laufenden Betrieb lesen, verstehen und klassifizieren sowie Informationen daraus extrahieren und ableiten können. In dieser neuen Funktion sind Eigenschaften von maschinellem Lernen, der Verarbeitung natürlicher Sprache (NLP) und intelligenter OCR kombiniert. Dadurch erhalten Softwareroboter die kognitiven Werkzeuge, die sie benötigen, um mehr Entscheidungen ohne menschlichen Eingriff treffen zu können. Während die meisten RPA-Anbieter für diese Aufgabe entweder Tools von Drittanbietern verwenden oder die Verarbeitung von teilweise strukturierten oder unstrukturierten Dokumenten nicht besonders gut beherrschen, ist diese Funktionalität bei uns jetzt vollständig integriert. Das bedeutet, dass die Anwender jetzt intelligentere Roboter erstellen können, die in der Lage sind, unstrukturierte Informationen, z. B. aus Dokumenten, Websites, E-Mails, Faxen, PDFs und gescannten Dokumenten, zu erfassen, um sie u. a. in digitale Bilder umzusetzen.
  2. Integriertes Roboter-Lifecycle-Management – Kofax RPA verfügt über ein echtes Versionskontrollsystem, sodass die Anwender in der Lage sind, Teams von Softwarerobotern zu verwalten, RPA-Vorgänge zu skalieren sowie Roboterfehler und Ausfallzeiten zu reduzieren. Über einen einzigen, integrierten Steuerungsbereich können die Anwender jetzt nicht nur Roboter bereitstellen und in Aktion verfolgen, sondern sie können nun auch Aktivitäten sichern sowie Rollbacks für Roboterversionen und -konfigurationen durchführen. Dies erleichtert es ihnen, Projekte unternehmensweit zu skalieren und zu früheren Versionen zurückzukehren, sollte ein Prozess jemals abstürzen oder eine Problembehandlung erfordern. Diese neue Funktion verwendet das standardisierte Git-Repository und synchronisiert sich außerdem mit mehreren Repositorys zur Verfolgung von Standardprozeduren für die Entwicklung, den Test und die Erstellung von Robotern.
  3. Automatisierte Prozessanalyse – Kofax RPA unterstützt Teams bei der Entwicklung von Softwarerobotern mit der Möglichkeit, Benutzeraufgaben vor dem Beginn des Roboterdesigns zu erfassen, zu kartieren und zu analysieren. Durch die Möglichkeit, Aufgaben und Geschäftsanwendungen aufzuzeichnen, können Teams gut zu automatisierende Projekte leichter identifizieren. Dieses Tool bietet eine Reihe von Visualisierungs-Dashboards zur Offenlegung bestehender Prozesse und der Aktivitäten der Anwender, sodass jeder in Echtzeit sehen kann, wo eine Automatisierung die größten Auswirkungen hätte.

Was ist sonst noch neu? Ein kühnes, neues Erscheinungsbild

Mit Version 10.4 hat das Team von Kofax die Benutzeroberfläche und -erfahrung mit einer aktualisierten Oberfläche für Design Studio modernisiert, denn hier verbringen die Entwickler von Robotern die meiste Zeit. Die Anwender können jetzt schneller Softwareroboter erstellen und eine intuitivere Automatisierungsgrafik bei der Durchführung von Desktop-Automatisierungsaufgaben nutzen. Updates geschehen immer hier, da wir unsere Integration mit anderen Kofax-Automatisierungssoftware-Tools straffen.

Fazit: Es geschieht heute mit Kofax RPA viel mehr hinter den Kulissen, und wie Sie hier sehen, sind wir bereits auf einem guten Weg zu Version 10.5 und sogar 10.6 mit noch mehr maschinellem Lernen und NLP-basierten Funktionen. Falls Sie sich zum ersten Mal mit RPA befassen und Kofax RPA testen möchten, laden Sie unsere kostenlose Testversion herunter oder sehen Sie sich hier unsere Lösungen für die Unternehmensautomatisierung an.