Bitte verwenden Sie einen anderen Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser, der nicht mit den Inhalten unserer Website kompatibel ist. Für ein optimales Anzeigeerlebnis aktualisieren Sie bitte auf Microsoft Edge oder betrachten Sie unsere Website mit einem anderen aktuellen Browser.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, diesen Browser weiter zu verwenden, werden Sie nur eingeschränkt Zugriff auf Inhalt und Funktionalität haben.

Pressemitteilung

Kofax ControlSuite™ ist jetzt in Kofax TotalAgility® integriert

Die intelligenten Automatisierungsfähigkeiten von TotalAgility erweitern Wertbeitrag, Time-to-Value und die wettbewerbsfähige Differenzierung der ControlSuite

Freiburg, 19. März 2020 +++ Kofax, ein führender Anbieter von Intelligent Automation-Software für die Automatisierung und Digitalisierung von End-to-End-Geschäftsprozessen, kündigt heute ein wichtiges Update seiner Kofax ControlSuite an. Dabei handelt es sich um eine preisgekrönte Lösung, mit der Unternehmen Druck-, Erfassungs- und Workflow-Automatisierungen von Daten durch Multifunktionsgeräte, mobile und Desktop-Geräte oder E-Mails verwalten können. Das Update ermöglicht eine nahtlose Integration in Kofax TotalAgility, sodass Benutzer nun umfassende Funktionen zum kognitiven Erfassen, Transformieren und Prozessautomatisieren zur Verfügung haben.

Kofax TotalAgility bieten neben Cognitive Capture und Prozessorchestrierung auch Funktionen mit Künstlicher Intelligenz (KI), sodass Unternehmen unstrukturierte Inhalte erfassen können. Dies ist besonders bei informationsintensiven Prozessen nützlich und hilft, diese zu rationalisieren, indem es mehr Effizienz, Transparenz und Kontrolle in die Abläufe bringt und manuelle Tätigkeiten sowie das Fehlerpotenzial minimieren. Dadurch entstehen in Unternehmen weniger Kosten, verbesserte Zykluszeiten und zudem gewährleistet es eine bessere Einhaltung gesetzlicher Vorschriften.

„Als Anbieter mit führenden Marktanteilen sowohl im Bereich Erfassungs- als auch der Druckmanagementsoftware ist Kofax einzigartig positioniert, um Unternehmen jeder Art und Größe bei der Bewältigung der wachsenden Zahl von Herausforderungen zu unterstützen, die mit dokumenten- und inhaltszentrierten Prozessen am digitalen Arbeitsplatz verbunden sind“, sagt Allison Correia, Research Manager Imaging, Printing and Document Solutions bei IDC. „Die Integration von TotalAgility erweitert die Automatisierungsmöglichkeiten und bietet einen zusätzlichen Wert und eine Differenzierung auf dem Markt.“

Integration der ControlSuite mit TotalAgility

Zu den meisten betrieblichen Prozessen gehört es, große Menge von Dokumenten zu drucken, darunter teils sensible Unternehmens- oder geschützte Kundendaten. Wenn Unternehmen Druckaufträge nicht verwalten oder das Druckmanagement nicht durch Kontrollen sichern, führt dies schlimmstenfalls dazu, dass Daten kompromittiert und Vorschriften nicht eingehalten werden. ControlSuite verfügt über eine breite Palette von Mehrkanal-Eingabequellen, einschließlich Desktop, Web-Upload, E-Mail und Scan sowie das größte Ökosystem integrierter Geschäftssystem-Konnektoren. Die Lösung verwaltet, sichert und steuert praktisch jeden Aspekt der Verteilung von Dokumenteninformationen über Drucken, Scannen, Routing und Speichern im gesamten Unternehmen – und das über jede Kombination von Hybridsystemen, Technologien und Geräten hinweg.

Maureen Polte, Vizepräsidentin Commercial Product Management bei Kofax dazu: „ControlSuite hat das Spiel für Unternehmen verändert, die das Management von Inhaltsflüssen und Druckdatenströmen optimieren, sichern und verwalten wollen. Weniger als ein Jahr nach der Markteinführung erweitern wir mit den integrierten, intelligenten Automatisierungsfunktionen unser Werteversprechen und die Wettbewerbsdifferenzierung. Gleichzeitig verkürzen wir die Zeit bis zur Wertschöpfung. Durch die Erweiterung von ControlSuite mit der Integration von TotalAgility können Anwender reale Probleme mit umfassenderen kognitiven Erfassungs-, Transformations- und Prozessautomatisierungsfunktionen besser lösen.“

Die Integration ermöglicht es Anwendern, ihre Investitionen durch die Automatisierung synergetischer nachgelagerter Geschäftsprozesse noch besser zu nutzen. Einige Beispiele für häufig auftretende Anwendungsfälle:

  • Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung: Extrahieren von Informationen aus erfassten Dokumenten, Kodierung, Genehmigung und Senden von Daten an das ERP-System zur Zahlung.
  • Digitale Poststelle: Alle Dokumente lassen sich an einer einzigen Stelle empfangen, automatisch klassifizieren, extrahieren, verstehen und zur Verarbeitung und Speicherung an die entsprechende Abteilung weiterleiten.
  • Antragsbearbeitung: Erfassen von Beschäftigungs-, Darlehens- und Immatrikulationsanträgen, automatisches Extrahieren von Schlüsseldaten, Ausführung von Geschäftsregeln für diese Daten und Weiterleiten für interne Genehmigungen.
  • Fallmanagement: Erfasste Dokumente werden in einem Fall aufgenommen und bis zum Abschluss verwaltet, u. a., Betrugsermittlungen, Versicherungsvorfälle, Behandlungen im Gesundheitswesen, Fälle in der Rechtsabteilung, im Kundendienst und alle anderen unvorhersehbaren Prozesse.
Über Kofax

Kofax ermöglicht Unternehmen, „Work Like Tomorrow“™ schon heute zu realisieren. Die Softwareplattform Intelligent Automation von Kofax hilft Unternehmen, informationsintensive Geschäftsprozesse umzuwandeln, manuelle Arbeiten und Fehler zu reduzieren, Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Dabei kombiniert Kofax RPA, kognitive Erfassung, Prozess-Orchestrierung, Mobilität und Engagement sowie Analytik, um Implementierungen zu erleichtern und Ergebnisse zu liefern, die das Compliance-Risiko mindern und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Rentabilität steigern. Weitere Informationen unter kofax.com.

Kontakt:

Kofax Deutschland GmbH
Melanie Schäty
Wentzinger Str. 19
79106 Freiburg im Breisgau
Deutschland
Telefon: +49 (0)172-658-0886
E-Mail: melanie.schaety@kofax.com
Internet: www.kofax.de

Pressekontakt:

Möller Horcher Kommunikation GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
Deutschland
Telefon: +49(0)3731-2070-916
E-Mail: amelie.zawada@moeller-horcher.de
Internet: www.moeller-horcher.de