Model.ShowBackToRefferer = false

Ihre Kunden sind das wichtigste Gut Ihres Unternehmens. Stehen Sie ihnen so schnell und effizient wie möglich zur Seite? Wenn Sie Kundenbestellungen manuell verarbeiten, öffnen Sie Fehlern, Verzögerungen und Informationslücken Tür und Tor. Dies belastet Ressourcen und Mitarbeiter, behindert den Kundenservice und schädigt letztlich Ihren Ruf.

Während viele Unternehmen noch nach Wegen suchen, ihren Kunden einen hochwertigeren Service zu bieten, erweist sich die Automatisierung der Auftragsverarbeitung bereits als effektives Mittel zur Steigerung der betrieblichen Effizienz und Kundenzufriedenheit. Worin unterscheiden sich aber die manuelle und die automatische Auftragsverarbeitung? Letztere macht bis zu 80 % der manuellen Eingriffe unnötig, bringt Ordnung ins Chaos, damit Sie sich besser um Ihre Kunden kümmern können, und überzeugt durch geringere Fehler-, Rücksende- und Nachlassquoten.

Mit der Automatisierung der [Order-to-Cash]-Prozessschritte lassen sich Forderungen schneller und akkurater bearbeiten, Forderungslaufzeiten verkürzen und aktuelle Informationen zu Kundenzahlungen nutzen.

THE HACKETT GROUP Using Advanced Document Process Automation to Improve the Financial Supply Chain“, März 2016

Verwandte Produkte

Besserer Kundenservice dank automatisierter Auftragsverarbeitung

Viele Fehler und Unzulänglichkeiten beim Kundenservice lassen sich vermeiden, wenn Sie die Erfassung und Extraktion von Bestelldaten automatisieren, komplexe Geschäftsregeln zur Auftragsannahme und -abwicklung rationalisieren sowie den Einblick und die Zusammenarbeit hinsichtlich Bestellungen erleichtern.

Optimieren Sie Ihre Finanzprozesse.
Verbessern Sie Ihre strategische Performance.