Model.ShowBackToRefferer = false

Die einzige Intelligent Automation-Plattform mit eingebetteter kognitiver Erfassung

Freiburg, 17. Juli 2020 +++ Kofax, ein führender Anbieter von Intelligent Automation-Software für die Transformation digitaler Arbeitsabläufe, gibt heute bekannt, dass es im IDC Bericht „Worldwide Capture Applications Market Shares, 2019: Continued Transition to Cloud Services“ (Doc # US45393420, Juni 2020), auf Platz 1 rangiert. Diese Rangliste ist von großer Bedeutung. Die Erfassung für die Umwandlung strukturierter und unstrukturierter Informationen in verwertbare Daten gilt als Schlüssel für eine erfolgreiche digitale Transformation.

Die IDC Studie gibt die Marktanteile der Anbieter für den Bereich Capture im Jahr 2019 an. Von insgesamt 1,1 Milliarden Dollar, die 2019 weltweit für den Capture Markt erzielt wurden, betrug der Anteil von Kofax 33 Prozent – mehr als das Doppelte gegenüber jedem anderen Anbieter in diesem Gebiet.

„Die fortlaufende Entwicklung und Skalierung der Initiativen zur digitalen Transformation waren Schlüsselfaktoren, die die erneute Bedeutung der Erfassungstechnologien vorangetrieben haben“, sagt Holly Muscolino, Research Vice President, Content and Process Strategies and the Future of Work bei IDC. „Die digitalen Transformationsinitiativen haben die Capture-Anwendungen weit vorangebracht. Organisationen, die eine digitale Transformation anstreben, müssen in der Lage sein, strukturierte und unstrukturierte Daten nahtlos zu erfassen. Der dominierende Marktanteil von Kofax in diesem Bereich, kombiniert mit seinem integrierten Automatisierungsansatz, ist ein starkes Angebot für Unternehmen, die ihre Automatisierung beschleunigen wollen.“

Der Capture-Bereich ist bereits bei vielen Unternehmen bekannt, hat aber an Bedeutung gewonnen, weil die Automatisierung von inhaltszentrierten Aufgaben und Geschäftsprozessen die digitale Transformation vorantreibt. Beispiele hierfür sind die Kontoeröffnung, die Verarbeitung von Rechnungen, die Automatisierung der Kreditorenbuchhaltung, die Anmeldung zu Bürgerservices, die Einarbeitung neuer Mitarbeiter oder die Aufnahme neuer Patienten.

Die Kofax Suite besteht aus intelligenten Low Code-Anwendungen, fortschrittlicher künstlicher Intelligenz und Robotic Process Automation (RPA). Sie ermöglicht es Unternehmen, Capture im Bereich Front- oder Backoffice einzusetzen. Mit eingebetteten Algorithmen für Natural Language Processing (NLP) und Machine Learning (ML) können Organisationen eingehende Daten und Dokumente bearbeiten, ohne dafür komplexe Codierungen oder Lösungen von Drittanbietern einsetzen zu müssen.

„Den Bereich „Capture“ im IDC-Bericht zu erfassen und dort den ersten Platz zu erreichen, kommt zu einem besonders wichtigen Zeitpunkt“, sagt Chris Huff, Chief Strategy Officer bei Kofax. „Unternehmen konzentrieren sich weltweit derzeit darauf, geschäftskritische Finanz- und weitere Betriebsabläufe sowie Kundenprozesse digital umzustellen, um für ihre Kunden eine verbesserte Erfahrung zu schaffen. Nur Kofax kombiniert eine Reihe von intelligenten Low Code-Anwendungen, fortschrittliche KI und RPA, damit Unternehmen mehr Effizienz, Wachstum und die Belastbarkeit von Geschäften erreichen können.“

Über Kofax

Kofax ermöglicht es Organisationen, „Work Like Tomorrow“™ schon heute zu realisieren. Die Softwareplattform Intelligent Automation von Kofax hilft Unternehmen, informationsintensive Geschäftsprozesse umzuwandeln, manuelle Arbeit und Fehler zu reduzieren, Kosten zu minimieren und die Kundenbindung zu verbessern. Dabei kombiniert Kofax RPA, kognitive Erfassung, Prozess-Orchestrierung, Mobilität und Engagement sowie Analytik, um Implementierungen zu erleichtern und Ergebnisse zu liefern, die das Compliance-Risiko mindern und Wettbewerbsfähigkeit, Wachstum und Rentabilität steigern. Weitere Informationen unter kofax.de.

Kontakt:
Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstr. 44-46
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 172 658 088 6
melanie.schaety@kofax.com
www.kofax.com

Möller Horcher Public Relations GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
Deutschland
Telefon: +49 (0)3731 20 70 915
amelie.zawada@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de

July 17, 2020