Bitte verwenden Sie einen anderen Browser

Sie verwenden einen veralteten Browser, der nicht mit den Inhalten unserer Website kompatibel ist. Für ein optimales Anzeigeerlebnis aktualisieren Sie bitte auf Microsoft Edge oder betrachten Sie unsere Website mit einem anderen aktuellen Browser.

Wenn Sie sich dafür entscheiden, diesen Browser weiter zu verwenden, werden Sie nur eingeschränkt Zugriff auf Inhalt und Funktionalität haben.

Pressemitteilung

Kofax RPA erweitert Coforce-Lösung zur Unterstützung einer niederländischen Gemeinde

Hohe Anzahl von Anträgen auf Einkommensunterstützung aufgrund von COVID-19

Freiburg, 29. Juli 2020 +++ Kofax, ein führender Anbieter von Intelligent Automation-Software für die Transformation digitaler Arbeitsabläufe, und sein niederländischer Partner Coforce, ein RPA-Spezialist, haben mit der Robotic Process Automation (RPA)-Lösung von Kofax die Genehmigung von Corona-Hilfsleistungen beschleunigt. Die Gemeinde Ede kann nun Anträge auf Einkommensunterstützung für Bedürftige schneller bearbeiten. Die Initiative erspart den Sachbearbeitern viele Stunden manueller Dateneingabe und ermöglicht es ihnen, Anträge zügig zu genehmigen und Mittel rasch an bedürftige Bürger freizugeben.

Mit TOZO (Tijdelijke Overbruggingsregeling Zelfstandig Ondernemers), einem befristeten Überbrückungsprogramm für unabhängige Unternehmer, stellt die niederländische Regierung bis zu 1.500 Euro für Bürger bereit, die aufgrund des Corona-Virus Einkommensverluste erlitten haben. Darüber hinaus stellt das Programm auch Darlehen für Geschäftskapital von bis zu 10.157 Euro zur Verfügung. Diese Anträge zu erfassen, ist für die Gemeinde sehr aufwendig: Pro Antrag dauert die manuelle Dateneingabe zwischen drei bis fünf Minuten – und ist noch dazu fehleranfällig. Die mit Kofax RPA entwickelte Coforce-Lösung beschleunigt den Genehmigungsprozess, indem die Gemeinde die von den Bürgern eingegebenen Daten automatisch abrufen kann. Auf diese Weise kann die Gemeinde von Ede mehr als 1.500 Anträge in nur wenigen Sekunden bearbeiten und menschliche Fehleingaben ausschließen.

„Kofax RPA hat es der Gemeinde Ede ermöglicht, schnell zu handeln. Die zentralisierte Intelligent Automation-Plattform hat sichergestellt, dass dieses Vorgehen den Datenschutzbestimmungen entsprochen hat“, sagt Martin van Esschoten, New Business Manager bei Coforce. „Wir konnten die Lösung binnen drei Tagen implementieren, was zeigt, dass man sich auf Kofax RPA wirklich verlassen kann – vor allem, wenn es die Situation erforderlich macht.“

„Klein anzufangen, ist in vielen Situationen notwendig. Man kommt aber schnell in Schwierigkeiten, wenn man skalieren und mehr machen möchte“, sagt Ton Meeuwissen, Informationsmanager der Gemeinde Ede. „Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt in unserer Steuerabteilung haben wir uns entschieden, in Coforce und Kofax RPA zu investieren. Dadurch haben wir eine RPA-Grundlage geschaffen, auf der wir aufbauen können, einschließlich aller Datenschutz- und Sicherheitselemente, die eine entscheidende Rolle bei der schnellen Bearbeitung und Genehmigung von TOZO-Anträgen spielen.“

Chris Huff, Chief Strategy Officer bei Kofax, ergänzt: „Das ist ein perfektes Beispiel dafür, dass Kofax RPA es Unternehmen ermöglicht, schnell Lösungen zur Umwandlung unternehmenskritischer Arbeitsabläufe zu entwickeln, die eine Erfassung und Umwandlung strukturierter und unstrukturierter Daten erfordern. Keine andere Lösung kann dies so schnell und in diesem Umfang leisten – was insbesondere in Krisensituationen wertvoll ist. Da Regierungen auf der ganzen Welt angesichts von COVID-19 binnen kurzer Zeit reagieren müssen, konzentriert sich Kofax auf eine rasche Wertschöpfung, indem wir digitale Workflows schaffen, welche die Bürger unterstützen. Wir sind stolz darauf, mit Coforce zusammenzuarbeiten, um TOZO dabei zu helfen, die Regierungskapazitäten zu erweitern und das Leben vieler niederländischer Bürger zu verbessern.“

Coforce ist Platin-Partner des Kofax Global Partner Programs und nutzt Kofax RPA und Kofax TotalAgility, um Lösungen für seine Kunden in den Niederlanden und ganz Europa zu entwickeln.

Über Coforce

Coforce ist ein niederländischer RPA-Spezialist, der Unternehmen und Institutionen mit Know-how und Beratung beim Übergang zu neuen, effizienten Formen der Zusammenarbeit zwischen Menschen, Prozessen und technischen Systemen unterstützt. Als zertifizierter Platin-Partner von Kofax ist Coforce ein anerkannter Experte für und Implementierungspartner von Kofax RPA und Kofax TotalAgility. Das Unternehmen beschäftigt eine große Anzahl zertifizierter RPA-Spezialisten, die Geschäftsprozesse abbilden und technischen Support leisten. Weitere Informationen unter coforce.nl.

Über Kofax

Kofax ist ein führender Anbieter von Software und Lösungen für die Automatisierung und digitale Transformation personal- und informationsintensiver Prozesse in Front- und Backoffice. Diese können die Kundenbindung erheblich verbessern sowie die Betriebskosten deutlich senken. Compliance-Risiken werden reduziert und die Wettbewerbsfähigkeit, das Wachstum und die Rentabilität werden gesteigert. Das gesamte Lösungsporfolio kann sowohl in der Cloud als auch vor Ort bereitgestellt werden und umfasst Robotic Process Automation, Business Process Management, Multichannel-Erfassung und weitere wichtige Funktionen. Unsere Lösungen haben sich bereits bei mehr als 20.000 Kunden rasch bezahlt gemacht, darunter Finanzdienstleister, Versicherungen, Behörden, Gesundheitseinrichtungen, Supply-Chain-Unternehmen, BPO-Anbieter u. a. m. Kofax-Software und -Lösungen erhalten Sie in über 60 Ländern in Nord- und Südamerika, in Europa, Naher Osten, Afrika und im asiatisch-pazifischen Raum durch unsere Direktvertriebs- und Serviceorganisation sowie über mehr als 650 indirekte Channel-Partner. Weitere Informationen finden Sie unter kofax.de.

Kontakt

Kofax Deutschland AG
Melanie Schäty
Dornhofstraße 44-46
63263 Neu-Isenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0) 172 658 088 6
melanie.schaety@kofax.com
www.kofax.com


Möller Horcher Kommunikation GmbH
Amelie Zawada
Heubnerstraße 1
09599 Freiberg
Deutschland
Telefon: +49 (0)3731 20 70 916
amelie.zawada@moeller-horcher.de
www.moeller-horcher.de